Smartbrain: NASA-lizenziertes Gehirntraining

...auch im Heimtraining möglich! (...mehr)

Videos auf Youtube:

Neurofeedback bei ADHS
Video zu Neurofeedback und ADHS auf englisch

Biofeedback bei Stress
Hier finden Sie eine englisches Video zu Biofeedback und Stress
NASA-patentiertes ADHS-Training
Hier finden Sie ein englisches Video zum NASA-patentierten ADHS-Training
Neurofeedback bei Migräne

Hier finden Sie ein Video zur Migränebehandlung mittels Neurofeedback

Faces of Neurofeedback
Video zu Erfahrungen zum Neurofeedback-Training
Neurofeedback zu Leistungssteigerung
Video zur Leistungssteigerung mittels Neurofeedback


Extra: Antidepressivum 1 - lachende Ratten
Video von Jaak Panksepp über lachende Ratten

 

Ergotherapie bei Händigkeitsfragen

Petra Felder

Ergotherapeutin
Linkshänderberaterin nach Dr. J. B. Sattler
Eigene Praxis in Berchtesgaden und Salzburg


Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind, bei für sie bedeutungsvollen Betätigungen mit dem Ziel, sie in der Durchführung dieser Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen. Neben der diagnostischen Feststellung der richtigen Händigkeit liegt ein Schwerpunkt der ergotherapeutischen Therapie in der natürlichen Verwendung unseres wichtigsten Instruments unseres "Weltbegreifen", unserer Hand.

Was erwartet Sie bei einer Händigkeitstestung?

Für Kinder:

Im Vordergrund steht eine ausführliche Anamnese (Aufnahme), in der die Entwicklungsschritte des Kindes betrachtet werden. Auch das Umfeld (Famiilie, Kindergarten, Schule, Betreuungspersonen...) ist ein wesentlicher Faktor, der die Entwicklung v.a. der Händigkeit positiv oder negativ beeinflußt. Daher sind alle Informationen und Beobachtungen, das Kind betreffend, als Puzzlesteine zu sehen, aus denen zusammen dann ein Gesamtbild entsteht. Es wird ein Beobachtungstest zur Abklärung der Händigkeit (S-MH, Sattler-Methodik zu Händigkeitsfragen, zertifiziert) durchgeführt. Hier werden viele Aufgaben gestellt, bei denen es natürlich nicht nur um die Quantität (Wie oft wird die linke bzw. rechte Hand genommen)  sondern auch um die Qualität (Wie geschieht die Ausführung, Körperhaltung, Muskeltonus, ...) geht. Hierbei sind viele Hintergründe zu beachten, wie z.B.:
  • Spontane, von der Umwelt/Erziehung nicht geprägte Tätigkeiten (z. B. kreiseln, Bausteine greifen und aufeinander stellen, Steckspiele, herausnehmen oder zurücklegen von Gegenständen aus einer Schachtel...) - durch Erziehung und Nachahmung geprägte Tätigkeiten (z.B. malen, Stifthaltung, Messer und Gabel benutzen, Handgeben beim Grüßen...)
  •  
  • durch technische Vorrichtungen geprägte Tätigkeiten und fehlende Produkte für Linkshänder (z.B.Verschluß aufdrehen, Spitzen, Korkenzieher benutzen ...)
  •  Qualitätsleistungen der rechten oder linken Hand beim Malen,oder Schreiben
  • Ergänzende Beobachtungen wie dominanter Fuß (z. B. beim Ball schießen) oder Auge (z.B.Kaleidoskop betrachten...)

Für Erwachsenen.

Hier erfolgt in der Regel der gleiche Ablauf wie bei Kindern, es gibt jedoch evtl. noch zusätzliche Papier-und-Stift-Aufgaben . Bei erwachsenen Personen ist die Anamnese evtl. noch weitreichender, je nachdem mit welcher Fragestellung der Klient die Beratungsstelle aufsucht.

Wie verläuft eine Rückschulungsbegleitung?

Falls nun bei einem Klienten entweder durch die Testung oder bereits  im Vorfeld eine umgeschulte Händigkeit vorliegt, so gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine davon ist die Rückschulung. Hier erfolgt ein ausführliches Beratungssgespräch, es werden alle Möglichkeiten und auch Gefahren einer Rückschulung sehr individuell besprochen. Falls die Entscheidung zu einer Rückschulung dann gefallen ist, so werden anfangs ca. 14-tägig, später in größeren Abständen Termine festgelegt werden, bei denen es zum einen um die technischen bzw. motorischen Fähigkeiten und Fertigkeiten (Stifthaltung, Blattlage, Stiftauswahl...) geht, zum anderen aber auch um die schrittweise Umgewöhnung an die neue Schreibweise, da es ja wieder ein Eingriff in das Gehirn bedeutet, wenn nun (z.T. nach Jahrzehnten) wieder eine Umkehrung beim Schreiben erfolgt. Die Rückschulungsdauer ist für jeden Klienten sehr unterschiedlich; es kann vorkommen, dass bereits nach wenigen Monaten oder auch erst nach nach etwa 1 Jahr mit dem endgültigen Schreiben mit links begonnen werden kann. Abschließend muss auch erwähnt werden, dass eine Rückschulung keinesfalls immer und bei jedem Klienten sinnvoll ist! In den Beratungsterminen wird daher ausführlich auf die Thematik eingegangen.

Wie sieht ein Schreibvorbereitungskurs aus?

Wir bieten Schreibvorbereitungsgruppen für Vorschul-Kinder im Alter von 5-6 Jahren an. In kleinen Gruppen von max. 5 Kindern wird spielerisch der Umgangmit der Linkshändigkeit in Bezug auf Schreiben und Malen unterstützt. Eine ungünstige und falsche Hand-Stift- oder Blatthaltung beim Schreiben lässt sich später fast nicht mehr korrigieren, daher ist es sinnvoll, dies vor der Einschulung richtig zu erlernen. Es werden  spielerisch Hilfestellungen  gegeben wie z. B. die Schreibunterlage von Dr. Sattler, bei der sich die Kinder gar nicht erst eine Hakenhaltung der Hand angewöhnen. Ebenso ist die Frage des richtigen Schreibgerätes wichtig. Durch Übungen am Tisch mit Stift und Papier, aber auch in Bewegungsspielen, Fingerübungen zu Musik, Koordinationsaufgaben und vieles mehr wird  die Freude am Umgang mit dem Stift gefördert. Ebenso wichtig sind die Informationen, die den Eltern ausführlich gegeben werden. Hierbei geht es um Möglichkeiten zur Förderung zu Hause, wichtige Details im Hinblick auf die Schule bzw. den Informationen für  Lehrkräfte bezüglich Linkshändigkeit. Die Kurse finden 6 mal, jeweils 90 min statt. Genauere Informationen hierzu bitte telefonisch nachfragen.
 

Kursangebote

  • Schreibvorbereitungsgruppen für Vorschulkinder
  • Elternabende in Kindergarten und Schule
  • Informationsveranstaltungen für Erzieher sowie Lehrer


Praxis für Biofeedback und Neurotherapie - Dr. Friedrich Vogt, Itzlinger Hauptstr. 14, 5026 Salzburg,

Tel.: +43 - 0650 - 621 85 92, email: friedrich.vogt@inode.at